Kurze Einleitung

Moderator: MartinN

MartinN
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 27. Oktober 2018, 17:58

Kurze Einleitung

Beitrag von MartinN » Sonntag 28. Oktober 2018, 11:28

Hallo,
ich bin ein einfacher Kunde der ANEL-Produkte einsetzt.
Worum geht es hier?

Im Rahmen eines privaten Automatisierungs-Projekts ist ein neues Binding für openHAB 2 entstanden, da das bestehende meinen Anforderungen nicht genügte.
Bei mir läuft dieses neue Binding jetzt produktiv für Geräte vom Typ HOME, PRO, und HUT und ich dachte mir "Vielleicht können das ja auch Andere brauchen".
Andere Geräte als die genannten habe ich nicht und habe daher auch nicht für sie entwickelt, aber das könnte ich nachholen.
Eine Veröffentlichung über die „Add-on Reference“ über openHAB würde aus meiner Sicht nur in Frage kommen wenn mein Binding voll-umfänglich alle ANEL-Geräte unterstützt, aber bevor ich da mehr Zeit und Geld investiere möchte ich erst einmal wissen ob es überhaupt eine Nachfrage gibt.

Und jetzt seid ihr dran.
Sagt mir ob es eine Nachfrage gibt.


Wer selber probieren will, im Dateianhang ist das Binding zum manuell „installieren“ mit einer kleinen Anleitung:
Dateianhänge
try_it_yourself.zip
(104.52 KiB) 56-mal heruntergeladen

Antimone
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 10:25

Re: Kurze Einleitung

Beitrag von Antimone » Sonntag 25. November 2018, 13:43

Hallo MartinN,

danke für diese interessante Erweiterung,die den Tellerrand der Möglichkeiten für die Anel erheblich erweitern könnte.
Ich werde dies endlich als Anregung nutzen, mich doch mal mit openHAB zu beschäftigen. Es scheint, dass man um eine systemübergreifende Lösung bei der wachsenden Zahl proprietärer Lösungen nicht mehr herumkommt.
Bisher nutze ich die Anels (HUT) vor allem deshalb, weil sie die nötige HTML selbst liefern und somit von jedem noch so rudimentären Browser bedient werden können. Leider wurden jedoch viele neue Anforderungen, wie bspw neue LED-Beleuchtungstechniken, von Anel bisher nicht beachtet (bspw RGBW-Ansteuerung). Daher war ich (wie sicher viele andere Anel-Nutzer auch) gezwungen, Systeme anderer Hersteller parallel zu installieren. Für die Verbindung nutze ich derzeit noch die 8 I/O-Ports der Anel quasi als Parallel-Schnittstelle, was natürlich längst an Grenzen stößt.

Dies nur als Erläuterung für meine anstehende Grundsatzentscheidung zwischen zwei grundsätzlich verschiedenen Infrastruktur-Varianten:

Setze ich einen 'extra' MiniPC ein, der die Steuerung/Regelung als zentrale Institution übernimmt, brauche ich keine hochentwickelten (teuren, komplexen) Aktoren mit eigener HTML etc, wie die Anel. Dafür würden auch einfache (dumme) IP-Relais reichen, für die es bereits zahlreiche universelle Binding auf Basis verschiedener Protokolle gibt (soweit ich das openHAB-System bisher verstanden habe).

Die Alternative aus 'intelligenten Aktoren',wie der Anel, sollte eigentlich autark arbeiten können. Das machte in der Vergangenheit auch ihren Mehrwert aus. Wenn man seitens Anel nicht alle neuen Funktionsanforderungen (wie die RGBW-Kanäle) abdecken wil, gibt es dafür sicherlich Gründe. Dann sollte Anel aber auch dafür sorgen, dass man andere 'dumme' Aktoren in das Anel-Biotop einbinden kann. Die Eltako-Dimmer-Lösung ist ein Schritt in die richtige Richtung aber eigentlich nur eine old-school-Elektriker-Lösung.

Eine Anel-Lösung, die den zusätzlichen openHAB-PC ersetzt (oder integriert?), wäre sicher sinnvoller als ein Binding, das die Anel nur zum dummen Aktor degeneriert.
Dazu vllt noch eine Art Mesh-Netz-Funktionalität der Anels und sie wären wieder die 'Führungsgröße' im technischen wie im kaufmännischen Sinne;)

Zusammen gefasst würde ich also
entweder
unter openHAB keine Anels mehr einsetzen
oder
nur Anels verwenden,wenn sie ein wenig openHAB-Funktionalität böten

Insofern sehe ich für mich keinen Nutzen für Dein Binding, außer meine bereits vorhandene Anel-Hardware weiter verwenden zu können.
...also quasi nur Lagacy-Support für alte Hardware.

MartinN
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 27. Oktober 2018, 17:58

Re: Kurze Einleitung

Beitrag von MartinN » Mittwoch 28. November 2018, 22:28

Hallo Antimone,

vielen Dank für deine Stellungnahme, es freut mich sehr dass sich jemand das Thema zumindest angesehen hat.
Ich kann deine Argumentation auch generell gut nachvollziehen.
Allerdings möchte ich zu einer Sache doch etwas sagen. Die Tatsache dass ich die ANEL-Geräte AUCH über
openHAB anspreche, auslese und auf ihre Stati reagiere ist ja kein Wiederspruch zum Einsatz der Eigenlogik der Geräte.
Die Eigenlogik bietet durchaus stabile Inseln, aber diese können (in meinem Fall) durch openHAB um nützliche Funktionen erweitert werden die ich als Entwickler wohl nie direkt in die ANEL-Geräte integrieren würde. (z.B. Sprachsteuerrung, Signalisierung der Schaltzustände auf entfernter grafisch schönerer Übersichtstafel, Brücke zwischen gerouteten Netzwerken, usw. - in meinem Fall weniger kritische Funktionen eben.)
Allerdings gestehe ich ein dass diese Möglichkeit sehr vom jeweiligen Einsatzzweck abhängt und nicht für jeden interessant ist.
Daher nochmal danke für die Stellungnahme, hat mich sehr gefreut dieses Feedback zu bekommen.

Carsten
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 19:10
Wohnort: D-Furt

Re: Kurze Einleitung

Beitrag von Carsten » Montag 12. August 2019, 19:18

Hallo Martin,

ich muss ehrlich gestehen ich habe diesen Thread irgendwie übersehen ... Ärgerlich, für mich :? .

Ich habe bei mir auch insgesamt 6 HUT´s im Einsantz und muss sagen es läuft ohne Probleme, allerdings habe ich bei 5 Hut´s die alte 5.x Firmware drauf weil meine Frau sich auf den ersten einloggt und dann die Multi-Anzeige immer macht, vielleicht ist dem nun ein Ende gesetzt wenn ich diesen Thread hier so lese :D.

Ich habe jetzt erst mir Openhab angefangen und bin echter Neuling was das angeht und habe eine frage und zwar Taste ich immer die Eingänge (Toggle) um das Licht oder etwas zu schalten ... wenn ich das mit dem Control Panel dann im Openhab mir anschaue und will ein Relais schalten was allerdings vom Taster schon eingeschaltet ist muss ich zweimal schalten damit es ausgeht. Muss ich irgendwo eine Einstellung machen in der anel.items?

Gibt es eine Anzeige wo ich erkennen kann ob das Relais an oder ausgeschaltet ist?

Fragen über Fragen :D :D :D

Ich danke dir recht herzlich und hoffe das du dich auch weiterhin hiermit beschäftigst, mich und nen Kollegen hast du auf jeden Fall schon mal sehr glücklich gemacht ;)

Gruß Carsten
1. Steckdosenleistentyp: NET-PwrCtrl HUT Firmware V6.5
2. Windows 10 und Chrome (immer aktuell).
3. Netzwerktyp: Unifi USG, Unifi ApAcPro, Unifi ApAc Lite, 48Port Cisco Switch, Patchkabel.
4. Provider Helinet Glasfaser

Carsten
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 19:10
Wohnort: D-Furt

Re: Kurze Einleitung

Beitrag von Carsten » Sonntag 1. September 2019, 09:23

Hallo @ all,

mal eine kurze Stellungnahme was bisher geschah: Pi 3b+ mit Openhab 2.5 versehen und nach langem hin und her habe ich es am laufen. Alle Anel Hut´s sind eingebunden und vorher mit der neusten Firmware 6.5 versehen. Habpanel ist schon sehr übersichtlich und wesentlich komfortabler als das damalige ( was aber immer seine Dienste verrichtet hatte). Alexa hatte ich auch schon soweit das sie mich versteht und auch das Relais geschaltet hat, aber da habe ich das Problem das der Schaltzustand nicht im Habpanel angezeigt bzw. aktualisiert wird und ich nicht weiß ob der Zustand an oder aus ist. Da wird weiter dran gearbeitet.

Soweit so Gut ;), wenn es etwas neues gibt werde ich mich melden.

Und wenn einer einen Tipp hat um den Zustand zu aktualisieren ... Danke schon mal.

Gruß Carsten
1. Steckdosenleistentyp: NET-PwrCtrl HUT Firmware V6.5
2. Windows 10 und Chrome (immer aktuell).
3. Netzwerktyp: Unifi USG, Unifi ApAcPro, Unifi ApAc Lite, 48Port Cisco Switch, Patchkabel.
4. Provider Helinet Glasfaser

elRadish
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 4. September 2019, 14:09

Re: Kurze Einleitung

Beitrag von elRadish » Montag 9. September 2019, 16:28

Hallo Martin,

ich nutze das Binding auch mit OpenHab2 und PRO-Steckdosen.
Leider gibt es bei Geräten, die gerade nicht erreichbar sind dauernde Nullpointer-Exceptions im Log und der Heap läuft voll.
Gerne behebe ich das auch selbst und gebe das in die Community zurück, wenn du den Quellcode zur Verfügung stellen kannst.
Besten Dank für die Arbeit
Andreas

Antworten